Coloristik

Aus fast 100 verschiedenen Pigmenten und Farbstoffen mischt unser erfahrenes Coloristen-Team Farbkonzentrate nach Kundenvorgaben, die dann als Masterbatche unter dem Handelsnamen ARGUCOLOR weltweit vertrieben werden. Mit fachkundigem Auge prüfen unsere Farbprofis gegen Farbfächer (RAL, Pantone, HKS, Munsell, NCS) Fertigteile oder Granulatmuster. Zum Farbabgleich erhält der Kunde Spritzgussplättchen, Pressplättchen oder Folienmuster sowie ein Muster des Batches zur Verarbeitung auf seinen Anlagen. Erst wenn der Farbton stimmt und marktreif ist, sind Kundenwunsch und Colorbatch im Einklang.

Je nach Verwendungszweck ergänzen wir unsere ARGUCOLOR Batches mit antistatischen, flammgeschützten oder witterungsstabilen Additiven. Der Zusatz spezieller Pigmente und/oder Funktionsadditive verleiht dem Fertigteil zum Beispiel intensiven Glanz, starke Opazität (Deckfähigkeit) oder hohe Transparenz. Der Farbton bewegt sich dabei zwischen einem klaren und kräftigen oder einem matten und gesättigten Farbton.

Weitere optional zugesetzte Additive sorgen für eine hervorragende Licht-, Wetter- und Thermo-Stabilität des Endprodukts. Hohe Anforderungen bezüglich der Chemikalienbeständigkeit, der Bedruckbarkeit des Fertigteils und der lebensmittelrechtlichen bzw. länderspezifischen Zulassung sind für ARGUCOLOR Farbbatches problemlos realisierbar.

Bunt, flexibel, anpassbar: unsere Colorbatches.

Labor

Durch unsere Additiv- und Farb-Masterbatches werden die physikalischen Eigenschaften von Kunststoffen verändert und aufgewertet. Ein wichtiger Teil ist hier die Qualität der Masterbatches!

Unser Labor ist dabei ein Grundpfeiler unserer Qualitätssicherung. Kein Produkt verlässt uns ohne vorher im Labor durch modernste Methoden und aktuelle Geräte geprüft worden zu sein.

Zusätzlich sind wir in der Lage, die bei uns im Technikum eigens hergestellten Artikel zu untersuchen.

Dafür stehen uns in unserem Labor u.a. folgende Analysentechniken aus den Bereichen der chemischen, der physikalischen und der Werkstoffanalytik zur Verfügung:

  • Dichte (DIN EN ISO 1183-1)
  • Schüttgewicht (DIN EN ISO 60)
  • MFI (DIN ISO 1133)
  • Feuchte (fl. Bestandteile, Wasserbestimmung)
  • Thermoanalysen (DSC und OIT)
  • Quantitative Stickstoffbestimmung (Dumas-Verbrennungsmethode)
  • Gravimetrische Gehaltsbestimmung von anorg. Substanzen in Polymeren
  • RFA
  • Messungen mittels spektroskopischer Methoden (UV-VIS-NIR, FT-IR)
  • FT-IR-Mikroskop
  • COF (Reibungskoeffizient; ASTM D 1894)
  • Trübung (ASTM D 1003) und Glanz (ASTM D 2457)
  • Künstliche Bewitterung im QUV-Gerät (UV-A und UV-B; ASTM G 154)
  • Zugprüfung (EN ISO 527-1 / 527-3)
  • Oberflächenwiderstandsmessung (Anlehnung an DIN IEC 93)

Auf Anfrage können ggf. auch weitere Normen realisiert werden.

Technikum / Produktion

In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Lieferanten produzieren wir  Farb-, Additiv- und Kombinationsmasterbatches. Unsere Produkte bieten  eine wesentlich einfachere und ressourcenoptimierte Verarbeitung der Kunststoffe und erhöhte Prozesssicherheit beim Kunden.

Unsere erfahrenen Mitarbeiter nutzen modernste Einrichtungen wie:

  • Extrusionsanlagen neuester Bauart mit unterschiedlichen, individuell anpassbaren Schneckenkonfigurationen,
  • Blasfolienanlagen
  • Flachfolienanlagen
  • Heizpressen
  • Walzwerken
  • Druckfiltertests
  • Trocknungsanlagen
  • unterschiedlichen Mischanlagen
  • Farbmessgeräten sowie Farbmetrik- und Rezeptursoftware.

Vorgegebene Spezifikationen, wie das Produktionsverfahren, die unterschiedlichsten Anforderungen und physiologischen Eigenschaften der Kunststoffe, Farbmittel und Additive in unseren Produkten setzen wir in Abstimmung mit unseren Kunden um. Unsere modernen Anlagen sichern homogene Chargen und eine gleichbleibend hohe Produktqualität durch regelmäßige Kontrollen. Für beeindruckende Resultate.